Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wartung:

Das Warten und Reinigen Ihres Beamers oder interaktiven Systems ist notwendig, um den sehr empfindlichen technischen Komponenten ein langes Leben zu ermöglichen. Viele Beamer gehen vorzeitig kaputt, weil eine fachgerechte Reinigung und Wartung nicht erfolgt. Beamer werden durch Ventilatoren herunter gekühlt, um eine Überhitzung zu vermeiden. Hierbei gelangt nicht nur Luft in das Gerät, sondern auch Staub und je nach Umgebung noch weitere Schadstoffe. Auch Filter, die solche Schadstoffe fernhalten sollten, bieten leider keinen kompletten Schutz. Erfahrungsgemäß sollte eine Wartung alle ein bis zwei Jahre erfolgen um möglichen Schäden Vorzubeugen. Sollte ein Projektor nicht gewartet werden, so äußert sich das meist in einem sehr schwachen Bild oder einem kompletten Ausfall des Projektors.

Bei der Wartung wird der Projektor demontiert und anschließend geöffnet um den Staub und weitere Schadstoffe zu entfernen. In diesem Zug wird auch der Filter gereinigt und das Leuchtmittel überprüft. Bei der Installation wird besonders darauf geachtet, dass das Bild optimal ausgerichtet ist. Alle technischen relevanten Daten zu dem Projektor werden vermerkt und Ihnen später als PDF ausgehändigt. Eine Wartung dauert im Durchschnitt 1-1,5 Stunden.

 

Steuerungstechnik:

Viele Anbieter setzen bei der Steuerung von medientechnischen Anlagen auf umfangreiche Feldbussystem wie z.B. KNX. Dies ist allerdings nicht immer notwendig. Sollten Sie nur ein paar Aktoren Steuern, dann bietet sich der Einsatz von kleinen Einplatinencomputern, die frei programmiert werden können und somit nicht an feste KNX Produkte gebunden sind an. Hiermit kann über ein individuell gestaltetes Touchpanel z.B. der Beamer, die Leinwand und eine Soundanlage gesteuert werden. Der Vorteil ist hierbei die deutlich kostengünstigere Umsetzung!   

Plug and Play: 

Bei dem Plug and Play System wird kein Touchpanel für die Steuerung benötigt. Es reicht das einfache Einstecken Ihres Laptops in das Anschlussfeld aus, um den Beamer einzuschalten und die Leinwand herunterzufahren. Für die Steuerung dient hier auch ein Einplatinencomputer, der den Beamer über ein serielles Signal ansteuert und ein Relai für die Leinwand schaltet.

© 2014. Timo Papesch. All Rights Reserved.